Was für ein faszinierendes Instrument! Sphärisch ist der Klang der Glasharmonika, irritierend, spröde – und auch ein bisschen wahnsinnig. Im Videointerview sprechen der Verrophon-Spieler Sascha Reckert und die Sopranistin Diana Damrau über die besondere Faszination dieses Instruments.

„Un'armonia celeste“, „eine himmlische Harmonie“ singt die dem Wahnsinn verfallene Lucia, begleitet von der Glasharmonika kurz vor ihrem Tod. Sascha Reckert spielt in unserer Aufführung von Lucia di Lammermoor an der Bayerischen Staatsoper in der Wahnsinsszene der Titelfigur das Röhren-Verrophon, eine moderne Variante der Glasharmonika. Nach der letzten Premiere der Oper im Jahr 1991 übrigens bereits bei der zweiten Neuproduktion am Haus!

 

 

Kommentare

Neuer Kommentar