Orlando Paladino: Auf der Suche nach einem Filmset

Für seine Inszenierung von Joseph Haydns Orlando Paladino hat Regisseur und Autor Axel Ranisch die Kunstformen Film und Oper miteinander verwoben. Um die märchenhafte Kulisse filmisch darzustellen, brauchte das Filmteam ein paar helfende Hände. Hier findet Ihr ein paar Eindrücke von den Filmaufnahmen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den Bayerischen Staatsforsten, Familie Marstrander vom Gut Deixlfurt und bei Stute Amy und den Greinwaldhof. Wenn sie nicht gerade am Filmset arbeitet, ist Amy übrigens ein Reittherapie-Pferd der Tabaluga Kinderstiftung. Dort werden traumatisierte Kinder und Jugendliche stationär und ambulant individuell betreut.

Ein Beitrag von: Miriam Waldenspuhl

Kommentare

Neuer Kommentar