„La clemenza di Tito“: von den Endproben zur Premiere

La Clemenza Di TitoProben

Das neue Jahr an der Bayerischen Staatsoper begann mit Mozart: Ab 2. Januar probierten GMD Kirill Petrenko, Regisseur Jan Bosse und sein Team, die Sänger, das Bayerische Staatsorchester, der Chor der Bayerischen Staatsoper und die Technik des Hauses „La clemenza di Tito“. Knapp sechs Wochen Probenzeit sind seitdem bis zur Premiere am 10. Februar ins Land gegangen – und wieder einmal hat unser Fotograf Wilfried Hösl die Endproben für diese Produktion auf der Bühne des Nationaltheaters begleitet. Hier zeigen wir Ihnen einige seiner Aufnahmen!

Kommentare

Neuer Kommentar