Ihr Hochzeitskleid auf der Opernbühne?

KostümGuillaume Tell

Sie haben Ihr Hochzeitskleid oder Ihren Hochzeitsanzug eingemottet im Schrank hängen? Sie fragen sich, wann immer sie darüber stolpern, auf welche Gelegenheit das gute Stück eigentlich noch wartet? Dann bietet sich Ihnen jetzt eine einmalige Chance: Für unsere diesjährige Festspielpremiere von Guillaume Tell suchen wir Hochzeitskleider und -anzüge aus den frühen 1960er Jahren!

Vielleicht haben Sie gerade Goldene Hochzeit gefeiert (oder feiern demnächst) und konnten sich bisher lediglich aus Sentimentalität nicht von Ihrem Hochzeitskleid oder Ihrem Hochzeitsanzug trennen. Jetzt können Sie dem Kleidungsstück nochmals zu einem großen Auftritt verhelfen: Für die Neuproduktion von Gioachino Rossinis Oper sucht unsere Kostümabteilung originale weiße oder cremefarbene Hochzeitskleider und schwarze Hochzeitsanzüge aus den frühen 1960er Jahren, am besten inkl. des Zubehörs wie Schuhe, Schleier oder Accessoires.

Wir freuen uns über Ihre unentgeltliche Spende – und möchten Ihnen mit dem Besuch einer der Endproben für Sie und eine Begleitperson „Danke“ sagen. Außerdem möchten wir alle Spender zu einem Blick hinter die Kulissen einladen: Bei einer Führung lernen Sie das Nationaltheater aus einer ganz anderen Perspektive kennen – natürlich auch den Kostümfundus.

Wir sind schon gespannt auf Ihre Schätze! Interessenten wenden sich bitte an regine.brandl@staatsoper.de oder rufen unter 089/2185-1505 bzw. -1501 an.

Kommentare

Neuer Kommentar