„Dornröschen“ in Spanien II

BallettTourneeDornröschenInspizienz

Anspannung bevor sich der Vorhang hebt: Über zwei Monitore können wir sowohl den Zuschauerraum als auch die Bühne überwachen. Bei der Anfangszeit der Vorstellung herrscht übrigens mehr Toleranz als bei uns in München: Erst wenn wirklich alle Zuschauer auf ihren Plätzen sind, wird angefangen. Kann also schon mal zehn Minuten länger dauern bis es losgeht. Aber auch diesen spanischen Gegebenheiten konnten wir uns schnell anpassen.

Die zahlreichen Verwandlungen in „Dornröschen“ laufen hauptsächlich über die Galerie. Die Nummerierungen bezeichnen sowohl Maschinen- als auch noch Handzüge! Das heißt hier wird noch von Hand gekurbelt bis die Hänger unten sind und das kann einige Sekunden länger dauern als in München. Die Auswirkungen für die Inspizienz: Die Zeichen zum Losfahren müssen dementsprechend angepasst werden. Also das ganze mit Gefühl…

Kommentare

Neuer Kommentar