Backstage bei „L’Orfeo“

L'OrfeoProbenPrinzregententheaterOpernfestspiele

Wie erleben eigentlich die Kolleginnen und Kollegen aus den technischen Abteilungen eine Aufführung? Wie sieht eine Opernproduktion von der Seitenbühne aus? Der Dekorateur P.S. Zoeller verfolgt, wenn es seine Arbeit erlaubt, bereits seit einiger Zeit die Proben und manchmal sogar die Aufführungen mit seiner Kamera – und gewährt damit wunderbar poetische Einblicke in den Bühnenbetrieb. Hier zeigen wir einige seiner Bilder von der Neuproduktion „L’Orfeo“.

Die Geister der Unterwelt im Gegenlicht, der verzweifelte Orfeo am Grab seiner Euridice, aber auch liebevolle Porträts der Beteiligten: P.S. Zoellers Bilder erzählen hautnah von der Arbeit an einer Produktion. Seine Kamera, eine Leica M, gibt den Bildern in Verbindung mit seiner Bearbeitungstechnik ihre spezielle Charakteristik. Als Dekorateur ist er von Beginn der Proben an den Premieren und Wiederaufnahmen des Hauses beteiligt und steht in engem Kontakt mit den Sängern und dem Produktionsteam. Im persönlichen Gespräch mit allen Beteiligten klärt er dann, welche Aufnahmen möglich sind – oder auch welche nicht.

Und so gelingen P.S. Zoeller einmalige Momentaufnahmen, in denen weniger die technische Perfektion als vielmehr Atmosphäre und Ausdruck im Vordergrund stehen.

Kommentare

  • Am 31.07.2014 um 12:35 Uhr schrieb Chrisi

    Dieser Orfeo war für mich der Höhepunkt der Opernfestspiel.

    Vielen Dank für die Bilder!

  • Am 06.08.2014 um 21:44 Uhr schrieb München

    Gute sache - Orfeo ist besser als andere.. Weiter so..

Neuer Kommentar