Fundstücke (15)

Ring Des NibelungenFundstückeDas Rheingold

Als kürzlich in der Dramaturgie diskutiert wurde, ob es an einer bestimmten Stelle im „Rheingold“ korrekt „Wallalalleia! Lahei!“ oder „Wallala! Wallaleia la la!“ heißen müsse, sorgte dies auf unserer Facebook-Seite für viel heiteren Diskussionsstoff.

Danach fiel uns der oben zu sehende Ausschnitt aus der Fernsehserie „Monaco Franze – Der ewige Stenz“ ein. Der Franze soll hier mit seiner Frau in die Oper – und ausgerechnet Wagners „Ring“ steht auf dem Programm. Sein Kollege und Freund Manni Kopfeck hilft bei der Vorbereitung und zeigt überraschendes Verständnis für Wagners Lautmalereien: „Naja, Franze, des derfst doch du ned so wörtlich nehmen… Du musst dir des so vorstellen wie bei einem Schlager, wie bei, was weiß ich, ‘Baby Baby Balla Balla’ oder ‘Schubi dubi dubi dubi’. Da fragst du dich auch ned, was des im Einzelnen heißt.“

Weise Worte, gelassen ausgesprochen.

Kommentare

Neuer Kommentar