#AkteMzensk: Folge 8 „Pornophonie - von Wagner bis Schostakowitsch“

06/01/2017


Als Pornophonie wurde Schostakowitschs Oper Lady Macbeth von Mzensk beschimpft. Dabei war er mitnichten der erste Komponist der den sexuellen Höhepunkt vertonte. Wie klassische Beischlafmusik klingt? Hören Sie selbst!
(Da es diesmal ums Hören und nicht ums Sehen geht, haben wir in diesem Vlogbeitrag auf das Bewegtbild verzichtet!)

#AkteMzensk – Ein Vlog zu „Lady Macbeth von Mzensk“


Ein Projekt der Bayerischen Staatsoper 
Idee & Konzept: Saskia Dittrich, Fanny Gaul, Kathrin Zeitler, Christoph Koch, Matthias Schloderer 
Video: Lea Heutelbeck, Marino Solokhov (Bayerische Staatsoper), EVISCO

„Pornophonie“
Sprecher: Konrad Wipp, Text: Malte Krasting (Mitarbeit: Lukas Leipfinger)

Back

Kommentare

New Comment