www
.blog
.staatsoper
.de

25.01.13

Fundstücke (17)

“Blutwurst und Leberwurst” hieß das Gericht in der Kantine, das sich unser Korrepetitor nach einer Siegfried-Probe gönnte, kurzzeitig abgestellt auf dem Klavierauszug.

Offensichtlich gehören Richard Wagner und Herzhaftes zusammen: Die Pausen-Bratwurst bei den Bayreuther Festspielen ist legendär, im Nationaltheater wird bei Wagner-Aufführungen lieber Bier als Wein getrunken, ganz im Gegensatz zu den Werken anderer Komponisten. Rustikal wird es heute wieder in Mimes Schmiede zugehen am zweiten Tag des Ring des Nibelungen.

Von Olaf A. Schmitt

Bookmark

/ / / /

Kommentare (1)

Wir freuen uns über Ihre Kommentare! Beachten Sie jedoch, dass Ihr Beitrag nach der Vorschauansicht sofort online erscheint. Wir bitten Sie also, die üblichen Regeln des menschlichen Umgangs zu respektieren.




Wir auf