www
.blog
.staatsoper
.de

16.05.14

Andreas Kriegenburg probt „Die Soldaten“

Eine als „unspielbar“ geltende Oper auf die Bühne zu bringen, gehört nicht gerade zum Alltagsgeschäft von Opernschaffenden. Mit der Premiere von Bernd Alois Zimmermanns Die Soldaten am 25. Mai stemmt die Bayerische Staatsoper ein Werk, das schier unerfüllbare Anforderungen an ein Haus stellt – musikalisch, szenisch, personell. Unser Fotograf Wilfried Hösl hat bei den Proben unter der Leitung von Generalmusikdirektor Kirill Petrenko und Regisseur Andreas Kriegenburg zugeschaut.

Von Wilfried Hösl

Bookmark

/ / /

Fotogalerie

Kommentare (1)

Wir freuen uns über Ihre Kommentare! Beachten Sie jedoch, dass Ihr Beitrag nach der Vorschauansicht sofort online erscheint. Wir bitten Sie also, die üblichen Regeln des menschlichen Umgangs zu respektieren.


  1. Einfach phänomenal! Wollte das Erlebnis der Premiere nicht missen, eindringlich und überwältigend. Tolles Bühnenbild. Unbedingt anschauen!
    Glückwunsch an alle Darsteller, Musiker, den Dirigenten und das Regieteam!

    — Dr. Claudia Gerhartz · 26.05.14 · #




Wir auf